Wie verhält sich die Vorstellung von Gut gegen Böse in Android 21 im Vergleich zu anderen Charakteren in der Serie?

Ausgabezeit: 2022-09-24

Android 21 ist insofern einzigartig, als sie an eine reine Form von Gut und Böse glaubt.Andere Charaktere in der Serie glauben möglicherweise an Graustufen oder haben keine klare Vorstellung davon, was Gut und Böse ausmacht.Zum Beispiel glaubt Goku, dass es viele Wege zum Sieg gibt, während Vegeta glaubt, dass nur Stärke zählt.Anders sieht es bei Android 21 aus, weil es auf einem strengen Ethikkodex basiert.Sie hat auch ein sehr starkes Glaubenssystem, das sie manchmal in Schwierigkeiten bringen kann.Als sie zum Beispiel versucht, Goku während ihres Kampfes beim World Martial Arts Tournament zu töten, kann er ihren Angriffen widerstehen und sie schließlich besiegen.

Wie wirkt sich die Moral von Android 21 auf ihre Charakterentwicklung aus?

Android 21 ist ein Bösewicht in der Dragon Ball-Reihe.Ihren ersten Auftritt hatte sie in der Folge „Die Rückkehr von Android 21“.Android 21 ist ein leistungsstarker Android, der von Dr.Gero und befahl, Goku zu töten.Sie scheitert jedoch schließlich an ihren bösen Meistern und hilft Goku, sie zu besiegen.Die Moral von Android 21 beeinflusst ihre Charakterentwicklung, weil sie als Antagonistin beginnt, aber später zur Heldin wird.Ihr Sinneswandel zeigt, dass es auf der Welt gute Menschen gibt, auch wenn sie Bösewichte sind, was Kindern beibringt, dass jeder etwas Gutes in sich trägt.Das macht Android 21 zu einem Vorbild für Kinder und zeigt ihnen, dass es möglich ist, sich zu verändern und bessere Menschen zu werden.

Ist Android 21 wirklich gut oder böse und warum?

Android 21 ist ein mysteriöser und mächtiger Android, der erstmals in der Manga- und Anime-Serie „Dragon Ball Super“ auftauchte.Sie ist die Tochter des bösartigen Android 18 und des Obersten Kai des Universums 7.Android 21 wurde mit der Absicht geschaffen, alle anderen Universen zu zerstören, aber sie beschließt schließlich, stattdessen ihr eigenes Universum zu zerstören, um ein neues zu schaffen, in dem nur sie herrschen wird.Einige Leute glauben, dass Android 21 gut ist, weil sie dazu beitragen möchte, eine bessere Zukunft für alle zu schaffen, während andere glauben, dass sie böse ist, weil sie über alle herrschen will.Es ist schwer zu sagen, auf welcher Seite Android 21 steht, aber auf welcher Seite Sie sich auch befinden, es ist klar, dass sie eine unglaublich komplexe Figur mit vielen versteckten Motiven ist.

Wie geht das?

Android ist ein von Google entwickeltes mobiles Betriebssystem.Es basiert auf dem Linux-Kernel und verwendet die GNU General Public License.Android kann auf Smartphones, Tablets, Smart-TVs und anderen elektronischen Geräten verwendet werden.Android-Anwendungen werden über den Google Play Store vertrieben.

Android wurde erstmals 2008 als mobiles Betriebssystem für Smartphones veröffentlicht, das auf dem Linux-Kernel basiert und hauptsächlich von Andy Rubin von Android Inc. mit Hilfe von anderen bei Google entwickelt wurde.[1] Der Name „Android“ leitet sich von „Astro Boy“ ab, einer amerikanischen animierten Fernsehserie, die vom japanischen Animator Osamu Tezuka erstellt wurde und in den 1960er und 1970er Jahren in Japan beliebt war.Hiroshi Lockheimer, damals Vice President of Engineering bei Google, erkannte das Potenzial der Entwicklung eines Telefonbetriebssystems basierend auf dieser klassischen Zeichentrickfigur,[2] obwohl erst nach Beginn der Entwicklung auf Astro Boy Bezug genommen wurde.[3][4]

Die erste Veröffentlichung von Android wurde mit gemischten Kritiken aufgenommen; Kritiker bemerkten seine Ähnlichkeit mit Apples iOS, lobten jedoch seine Open-Source-Natur und das Fehlen proprietärer Softwarekomponenten.[5][6] Seit seiner Einführung hat Android zahlreiche Updates erhalten, die die Leistung verbessert und neue Funktionen hinzugefügt haben.[7][8][9] Im September 2013 wurde Android 5.0 Lollipop veröffentlicht, um Version 4.4 KitKat als neuestes großes Update der Plattform zu ersetzen.[10] Im Januar 2017 wurde Android 8.0 Oreo veröffentlicht[11], das neue Funktionen wie den Bild-im-Bild-Modus,[12][13], adaptive Batterieoptimierung,[14], die überarbeitete Einstellungs-App,[15] und das Autofill-Framework enthält ,[16], System Integrity Protection[17], Unterstützung des QUIC-Streaming-Protokolls[18],[19],[20],[21], neu gestaltete App-Shortcuts-Oberfläche[22]), zusammen mit verschiedenen Fehlerbehebungen und Verbesserungen für alle unterstützte Plattformen (Smartphones/Tablets/TVs).

Einige Leute glauben, dass es bei Android 21 Gut gegen Böse um Freiheit geht, während andere glauben, dass es um Kontrolle oder zu viel Macht über das Leben der Menschen geht.Einige Leute sagen auch, dass es darauf ankommt, wie man es betrachtet, weil einige Dinge, die schlecht erscheinen mögen, tatsächlich gut sein können, wenn sie auf die richtige Art und Weise gemacht werden oder wenn sie für einen guten Zweck eingesetzt werden, wie zum Beispiel Verbrechen zu stoppen oder Menschen zu helfen, die es am dringendsten brauchen.Insgesamt gibt es jedoch viele unterschiedliche Meinungen zu Android 21 Gut gegen Böse, sodass jeder seine eigene Sichtweise darauf hat, was er in diesem Themenbereich als gut oder schlecht ansieht.