Was ist der Root-Benutzer?

Ausgabezeit: 2022-08-05

Der Root-Benutzer ist der privilegierteste Benutzer auf einem Linux-System.Das bedeutet, dass der Root-Benutzer die vollständige Kontrolle über alle Aspekte des Systems hat.Der Root-Benutzer kann auf jede Datei oder jedes Verzeichnis im System zugreifen und Befehle erteilen, um das System zu ändern oder zu verwalten.Der Root-Benutzer kann das System bei Bedarf auch neu starten.

Wie werde ich Root-Benutzer?

Der Root-Benutzer ist der privilegierteste Benutzer auf einem Linux-System.Um Root-Benutzer zu werden, müssen Sie sich zunächst als normaler Benutzer anmelden und dann mit dem Befehl su zum Root-Konto wechseln.

Warum sollte ich der Root-Benutzer sein wollen?

Es gibt einige Gründe, warum Sie Root-Benutzer auf einem Linux-System werden sollten.

Erstens haben Sie als Root-Benutzer vollständigen Zugriff auf alle Dateien und Ressourcen auf Ihrem Computer.Das bedeutet, dass Sie Änderungen an der Konfiguration Ihres Systems vornehmen oder sogar neue Software installieren können, ohne jemand anderen um Erlaubnis fragen zu müssen.

Zweitens können Sie als Root-Benutzer viele Funktionen und Dienstprogramme nutzen, die anderen Benutzern nicht zur Verfügung stehen.Sie können beispielsweise den Befehl su verwenden, um Zugriff auf eingeschränkte Bereiche Ihres Systems zu erhalten, oder sudo verwenden, um Befehle mit erhöhten Rechten auszuführen.

Als Root-Benutzer erhalten Sie schließlich einige zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.Wenn es beispielsweise jemandem gelingt, Ihren Computer zu kompromittieren und Zugriff auf seine Anmeldeinformationen (Benutzername und Passwort) zu erhalten, kann er sich immer noch nicht als Root-Benutzer anmelden, da er nicht über die entsprechenden Berechtigungen verfügt.

Welche Vorteile hat es, der Root-Benutzer zu sein?

Der Root-Benutzer hat Zugriff auf alle Systemdateien und kann alles tun, was ein normaler Benutzer tun kann.Dazu gehören das Installieren von Programmen, das Ändern von Einstellungen und das Verwalten von Dateien.Der Root-Benutzer hat auch die vollständige Kontrolle über das Betriebssystem, was bedeutet, dass er Änderungen vornehmen kann, ohne andere Benutzer oder Systeme zu beeinträchtigen.Darüber hinaus erhalten Sie als Root-Benutzer Zugriff auf Sicherheitsfunktionen und Updates, die anderen Benutzern nicht zur Verfügung stehen.Schließlich können Sie als Root-Benutzer Probleme auf Ihrem Computer einfacher beheben.

Welche Risiken bestehen als Root-Benutzer?

Es gibt einige Risiken, die damit verbunden sind, der Root-Benutzer zu sein.Am offensichtlichsten ist, dass Sie vollen Zugriff auf alle Systemressourcen haben, was gefährlich sein kann, wenn Sie nicht wissen, was Sie tun.Darüber hinaus könnte der Root-Benutzer, wenn er kompromittiert wird, möglicherweise Zugriff auf vertrauliche Informationen erhalten oder böswillige Angriffe auf andere Systeme starten.Schließlich schränkt die Tatsache, dass Sie der Root-Benutzer sind, auch Ihre Fähigkeit ein, Korrekturmaßnahmen zu ergreifen, falls auf Ihrem System etwas schief gehen sollte.Wenn Sie Verwaltungsaufgaben ausführen müssen, die erhöhte Berechtigungen erfordern, verwenden Sie am besten einen anderen Kontonamen (z. B. admin) anstelle des Root-Benutzernamens.

Woher weiß ich, ob ich bereits der Root-Benutzer bin?

Wenn Sie eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) verwenden, ist der Root-Benutzer wahrscheinlich bereits angemeldet.Um dies zu überprüfen, öffnen Sie ein Terminalfenster und geben Sie Folgendes ein:

su -

Wenn Sie nicht zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, sind Sie bereits der Root-Benutzer.Wenn Sie zur Eingabe eines Passworts aufgefordert werden, ist Ihr System möglicherweise so konfiguriert, dass Sie sich als Root-Benutzer anmelden müssen, bevor anderen Benutzern der Zugriff auf das Terminal gestattet wird.Versuchen Sie in diesem Fall, sich vom Root-Konto abzumelden und erneut anzumelden.Wenn das nicht funktioniert, sehen Sie nach, ob ein Administratorkonto verfügbar ist; Verwenden Sie in diesem Fall dieses Konto, um sich anstelle des Root-Kontos anzumelden.

Ist es möglich, mehr als einen Root-Benutzer auf einem System zu haben?

Ja, es ist möglich, mehr als einen Root-Benutzer auf einem System zu haben.Dies kann nützlich sein, wenn Sie verschiedenen Benutzern Zugriff auf verschiedene Teile des Systems gewähren möchten oder wenn Sie die Verantwortung für ein System aufteilen müssen.

Kann ein normaler Benutzer Root-Benutzer werden?

Ja, ein normaler Benutzer kann Root-Benutzer werden.Dazu müssen sie als root angemeldet sein und über Superuser-Rechte verfügen.Der Prozess, Root-Benutzer zu werden, erfolgt normalerweise mit einem Befehl namens su oder sudo.

Wie wechsle ich vom Root-Benutzer zurück zu einem normalen Benutzer?

Es gibt einige Möglichkeiten, um vom Root-Benutzer zurück zu einem normalen Benutzer zu werden.Eine Möglichkeit ist die Verwendung des sudo-Befehls.Dazu würden Sie Folgendes eingeben: sudo -u your_username password Dabei ist your_username Ihr normaler Benutzername und password das Passwort für Ihr Konto.Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung des su-Befehls.Dazu würden Sie Folgendes eingeben: su - your_username wobei your_username Ihr normaler Benutzername und password das Passwort für Ihr Konto ist.Schließlich können Sie auch den Exit-Befehl verwenden, um den Root-Modus zu verlassen und zur Verwendung Ihres regulären Benutzerkontos zurückzukehren.

Sollte ich immer als Root-Benutzer angemeldet sein?

Nein, Sie sollten nicht immer als Root-Benutzer angemeldet sein.Es gibt Zeiten, in denen es notwendig ist, das Root-Benutzerkonto zu verwenden, aber es gibt auch Zeiten, in denen es effizienter ist, für bestimmte Aufgaben ein anderes Benutzerkonto zu verwenden.Es ist wichtig, den Unterschied zwischen der Verwendung des Root-Benutzers und der Verwendung anderer Benutzerkonten zu verstehen, bevor Sie Entscheidungen darüber treffen, welches Konto verwendet werden soll.

Wenn Sie auf Systemdateien zugreifen oder bestimmte Verwaltungsaufgaben ausführen müssen, müssen Sie sich als Root-Benutzer anmelden.Dadurch haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Ressourcen Ihres Computers.Diese Zugriffsebene kann jedoch auch gefährlich sein, wenn sie nicht richtig verwendet wird.Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie mit Systemdateien arbeiten, und denken Sie daran, dass alle Aktionen, die als Root-Benutzer ausgeführt werden, unbeabsichtigte Folgen haben können.

Wenn Sie beim Ausführen bestimmter Aufgaben nur eingeschränkte Berechtigungen benötigen, ist es oft effizienter, ein anderes Benutzerkonto zu verwenden, anstatt sich als Root-Benutzer anzumelden.Wenn Sie beispielsweise Software auf Ihrem Computer installieren möchten, aber keinen uneingeschränkten Zugriff auf Systemdateien oder Ressourcen benötigen, wäre es effizienter, ein Administratorkonto zu verwenden, anstatt sich als Root-Benutzer anzumelden.Darüber hinaus können Sie bei vielen Anwendungen einen anderen Anmeldenamen angeben, wenn Sie sie im Windows Explorer ausführen (z. B.: Administrator). Durch diese Art der Konfiguration behalten Sie weiterhin die Kontrolle über Ihren Computer, während Sie anderen Benutzern Zugriff auf bestimmte Anwendungen oder Funktionen gewähren, ohne über vollständige Administratorrechte zu verfügen.

Was passiert, wenn ich mein Root-Passwort vergesse?

Wenn Sie Ihr Root-Passwort vergessen haben, können Sie es folgendermaßen zurücksetzen:

  1. Starten Sie Ihr Gerät in den Wiederherstellungsmodus, indem Sie die Tasten „Lauter“ und „Ein/Aus“ gleichzeitig gedrückt halten, bis Sie das Android-Roboterlogo sehen.Lassen Sie beide Tasten los, wenn Sie den Bildschirm „Android-Systemwiederherstellung“ sehen.
  2. Wählen Sie im Hauptmenü „Daten löschen/Auf Werkseinstellungen zurücksetzen“.
  3. Drücken Sie die Taste „Leiser“, um „Ja – alle Benutzerdaten löschen“ zu markieren.Drücken Sie die „Power“-Taste, um es auszuwählen.
  4. Drücken Sie die „Enter“-Taste, um Ihre Auswahl zu bestätigen und mit dem Löschen der Daten zu beginnen.
  5. Wenn das Löschen abgeschlossen ist, wählen Sie „System jetzt neu starten“.

Ist es sicher, sich aus der Ferne als root anzumelden?

Ja, es ist sicher, sich aus der Ferne als root anzumelden.Beachten Sie dabei jedoch unbedingt die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen.Verwenden Sie zum Beispiel immer ein sicheres Passwort und stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Updates für Ihr Betriebssystem installiert haben.Behalten Sie außerdem immer die Protokolle Ihres Computers im Auge, um sicherzustellen, dass keine unbefugten Aktivitäten stattfinden.

Was sind einige Best Practices für die Verwendung des Root-Kontos?

Es gibt einige Best Practices für die Verwendung des Root-Kontos.Seien Sie zunächst immer vorsichtig, wenn Sie mit Systemdateien und -ordnern arbeiten.Stellen Sie immer sicher, dass Sie alle wichtigen Dateien sichern, bevor Sie Änderungen daran vornehmen.Zweitens, seien Sie sich Ihrer Privilegien bewusst und nutzen Sie sie mit Bedacht.Verwenden Sie das Root-Konto nur für Aufgaben, die Administratorzugriff erfordern, und achten Sie darauf, Ihren Computer ordnungsgemäß zu sichern, wenn Sie mit vertraulichen Informationen arbeiten.Denken Sie schließlich daran, dass nicht alle im Root-Konto verfügbaren Funktionen für die meisten Benutzer notwendig oder sogar wünschenswert sind.Versuchen Sie, sich nach Möglichkeit an Standardbenutzerkonten zu halten, und nutzen Sie die vielen integrierten Sicherheitsfunktionen, die in Windows 10 verfügbar sind.